Windkraft mit Augenmaß!

07.02.2017

Windenergie ist ein sehr wichtiger Wirtschaftsfaktor in Schleswig-Holstein. Das wollen wir sichern. Windenergie ist außerdem die preiswerteste erneuerbare Energie, und Schleswig-Holstein hat hier besonders große Standortvorteile, die wir nutzen wollen. Wir gehen davon aus, dass für die angestrebte Strommenge aus erneuerbaren Energien ca. 2% der Landfläche für Windkraft benötigt werden.

Wir werden im Rahmen der Zielstellung für die erneuerbare Energiemenge und auf Basis eines klaren Kriterienkatalogs eine effiziente Landnutzung vorsehen, dort, wo es möglich ist, Bestandsflächen heranziehen, um die Belastung für die Bürger möglichst gering zu halten und vorhandene Netzinfrastruktur nicht zu entwerten, Gemeinden und Kreise bei der Ausweisung der Windflächen einbeziehen, um der Entwicklung der Windenergie eine gute Basis vor Ort zu geben, zu Wohnsiedlungen höhere Abstände bei höheren Windkraftanlagen vorsehen, bis zu 1.200 Metern bei geschlossenen Siedlungen, Schleswig-Holstein stärker als bisher gegenüber unseren Nachbar-Bundesländern und Dänemark als Standort für Offshore-nahe Branchen positionieren und den vorhandenen Unternehmen helfen sich national und international zu vermarkten.